Hier können Sie unsere
aktuellen AGB als PDF-
Datei downloaden

Datenschutzerklärung

 

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die Der Verantwortliche im Sinne der ´EU-DSGVO´ und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Nagy GmbH

Gewerbepark Klinkenthal 28

66578 Schiffweiler

Deutschland

E-Mail: info@nagy-gmbh.com

Website: www.nagy-gmbh.com

 

 

II. Datenschutzbeauftragter

Nach § 38 BDSG (neu) Abs. 1 ist für die Nagy GmbH kein Datenschutzbeauftragter zu nennen, da 9 Personen mit der ständigen Verarbeitung von Daten betraut sind. Erst ab 10 Personen die ständig mit der Verarbeitung von Daten vertraut sind, muss ein Datenschutzbeauftragter genannt sein.

 

III. Grundsätzliches zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

1. Was ist denn ´Verarbeitung personenbezogener Daten´?

Personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO sind sämtliche Informationen, die sich auf die Lebensumstände einer natürlichen Person beziehen, also z. B. Daten wie Ihr Name, Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum usw.

Darüber hinaus gelten auch ´Kenn-Nummern´ als personenbezogene Daten, sofern diese Kenn-Nummern eindeutig Ihrer Person zugeordnet werden können wie z. B. Ihre Telefonnummer, Ihre Kundennummer bei Nagy GmbH, Ihre EMail- Adresse, Ihre Kontonummer und Kreditkartennummer, oder die IP-Adresse Ihres Computers.

Sofern derartige Informationen unkenntlich gemacht bzw. ´anonymisiert´ werden und nicht mehr Ihrer Person zugeordnet werden können, sind es keine personenbezogenen Daten mehr.

Unter einer ´Verarbeitung personenbezogener Daten´ versteht man alles, was mit diesen personenbezogenen Daten passieren kann, also das Erfassen, Speichern, Anpassen oder Verändern, Abfragen, Übertragen, Abgleichen, Verknüpfen oder Löschen.

 

2. Wir verarbeiten Ihre Daten stets auf einer Rechtsgrundlage nach Art. 6 DSGVO

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist nur erlaubt, wenn eine Rechtsgrundlage nach Art. 6 DSGVO besteht, also z.B. wenn Sie uns Ihre Einwilligung gegeben haben, wenn Sie einen Einkauf bei uns tätigen wollen, oder wenn wir unser berechtigtes Interesse für die Verarbeitung geltend machen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Abwicklung und Erstellung von Angeboten, Bestellung, sowie Anfragen an Dienstleistungen.

Die Anfragen erfolgen in der Regel postalisch oder via Mail (wenn Sie eine Anfrage an uns stellen) (vgl. Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO). Dies umfasst z.B. Informationen über Kunden und deren Projekte und Informationen die benötigt werden um eine Angebotserstellung zu ermöglichen. Auch der Zeitpunkt der Anfrage und Zeitpläne im Rahmen der Auftragsverarbeitung werden erfasst.

Es ist davon auszugehen, dass Sie mit einer Anfrage an uns, damit einverstanden sind und uns Ihre Einwilligung geben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen und im Rahmen Ihrer Anfrage und der daraus resultierende Auftragsverarbeitung verarbeiten.

Darüber hinaus erfassen und speichern wir weitere Informationen zu Ihrem Projekt und dem Projektverlauf, sowie mit den dafür vorgesehenen Problemen, Schwierigkeiten und Prozessen (z.B. die Art und Weise der Verarbeitung, Nutzung verschiedener Materialien usw.).

Mit diesen zusätzlichen Informationen können wir die Qualität unserer Produkte und unserer Dienstleistungen für Sie verbessern (Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO).

Eine Ausnahme für Ihr Einverständnis gilt in solchen Fällen, in denen die vorherige Einholung Ihrer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist, aber die Verarbeitung Ihrer Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Neben Ihrer Einwilligung dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten auch auf Basis unserer berechtigten Interessen oder der Interessen einer ´dritten Partei´ verarbeiten (Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO).

Ein berechtigtes Interesse unseres besteht z. B. bei

•E-Mail-Werbung an unsere Bestandskunden

•Webauftritt

•Die Zurverfügungstellung Ihrer Adresse zu Werbezwecken an Dritte

•Printwerbung

Sofern wir unsere berechtigten Interessen geltend machen wollen, erfordert die DSGVO, dass wir zuerst prüfen, ob nicht Ihre persönlichen Rechte und Freiheiten überwiegen.

 

3. Wir speichern Ihre Daten nur so lange wie nötig

Personenbezogene Daten zu Ihrer Person werden gelöscht, wenn die Daten nicht mehr benötigt werden und keine der oben genannten Rechtsgrundlagen mehr besteht. Eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht, welche unser Unternehmen beachten muss, kann zu einer längeren Aufbewahrung führen.

Wir können Ihre Daten länger aufbewahren (z.B. für eine verbesserte Dienstleistung Ihnen gegenüber), sofern Sie uns auch hierzu Ihre Einwilligung geben oder wir berechtigtes Interesse haben.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten aus technischen Gründen nicht löschen können, werden Ihre Daten auf alle Fälle von einer weiteren Verarbeitung ausgeschlossen (´gesperrt´).

IV. ZU WELCHEN ZWECKEN VERARBEITEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Fall 1: Versand unseres Newsletters

Wir informieren unsere Kunden über E-Mail-Werbung bzw. Newsletter, über Neuerungen, persönliche Produktempfehlungen und neue Trends.

Um den Newsletters und die Werbung zuzustellen, erheben wir Ihre E-Mail-Adresse, welche Sie uns durch Ihre Kontaktaufnahme bereitgestellt haben. Um Ihnen passende Inhalte zu senden, Streuverluste zu vermeiden und damit die Wirtschaftlichkeit des Newsletter-Versands sowie der E-Mailwerbung zu wahren, werden Ihnen nur solche Werbemails oder Newsletter zugestellt, von denen wir ausgehen, dass Sie davon einen Mehrwert an Dienstleistung bieten zu können um davon profitieren zu können und um einen Qualitätsverbesserung zu erreichen.

Der Versand des Newsletters und die damit verbundene Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO, die wir im Rahmen der Auftragsverarbeitung abfragen.

Sofern Sie keine E-Mailwerbung oder den Newsletter beziehen möchten, können Sie uns diesbezüglich jederzeit unter info@nagy-gmbh.com mitteilen und wir werden Ihnen keine Informationen über Neuerungen und Produkte zukommen lassen.

 

Fall 2: Anfragen von Angeboten

Die Angebotsanfragen werden via Mail oder telefonisch an uns gerichtet.

Im Rahmen der weiteren Verarbeitung sowie der Angebotserstellung erfassen wir Ihren Namen, sowie ihre Anschrift, E-Mailadresse und Telefonnummer.

 

Fall 3: Sie nehmen Kontakt mit uns auf

Auf unseren Internetseiten halten wir Kontaktadressen bereitgestellt, welches Sie für die elektronische Kontaktaufnahme via Mail, postalisch oder telefonisch mit unserem Unternehmen nutzen.

Wir gehen davon aus, dass Sie bei Anfragen, die Sie an uns stellen die Einverständnis erteilen, dass die Nutzung der Daten zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme im Rahmen des Kontaktaufnahme erfolgt ist und Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

Die technischen Daten (z.B. Datum und Uhrzeit der Kontaktanfrage), welche während des Absendevorgangs erfasst werden uns ebenfalls Im Rahmen der Kontaktaufnahme automatisiert bereitgestellt.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art.6 Abs.1 Buchstabe f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Auftrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art.6 Abs.1 Buchstaben DSGVO. Auch diese Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme verwendet.

Ihre personenbezogenen Daten aus der Kontaktaufnahme werden gelöscht, sobald sie zur Bearbeitung der Anfrage nicht mehr erforderlich sind. Sofern Sie ein Kundenkonto bei uns führen, bewahren wir die Informationen zum Zwecke Ihrer ´Kundenhistorie´ bei Ihrem Kundenkonto mit auf.

 

Fall 4: Wir stellen Dritten Ihre Daten zur Verfügung

Wir geben für unsere Buchhaltung die personenbezogenen Daten die für die Erstellung unserer Steuer an unseren Steuerberater weiter.

Sie können jederzeit die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte mit einer Mitteilung an Nagy GmbH wiedersprechen.

 

V. IHRE RECHTE

Sofern wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeiten, stehen Ihnen - soweit Sie sich ausreichend identifiziert haben - als ´betroffene Person´ gemäß DSGVO folgende Rechte gegenüber unserem Unternehmen zu.

 

1. Auskunftsrecht

Sie können von unserem Unternehmen eine Bestätigung darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, welche Ihre Person betreffen. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie gemäß DSGVO von uns Auskunft über eine Vielzahl von Sachverhalten verlangen wie etwa

(1) die Zwecke, zu denen Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch unser Unternehmen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft Ihrer personenbezogenen Daten, sofern Ihre personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen selbst erhoben wurden;

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese Daten unrichtig oder unvollständig sind. Wir werden die Berichtigung unverzüglich vornehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten bestreiten für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen;

(3) wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung zwar nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unseres Unternehmens gegenüber Ihren Gründen überwiegen. Wurde die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen wir diese Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person verarbeiten.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

Sie können von uns in bestimmten Fällen verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind in diesen Fällen dann verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen.

(1) Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung (siehe unten), oder es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

(3) Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein (siehe unten) und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor

(4) Wir haben Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich Haben wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir zu deren Löschung verpflichtet, müssen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen treffen, um andere Unternehmen, welche Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu Ihren personenbezogenen Daten (sowie allen Kopien davon) verlangt haben (´Recht auf Vergessen werden´).

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art.9 Abs.2 lit.h und i sowie Art.9 Abs.3 DSGVO, oder

(4) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung dritter Parteien durch unser Unternehmen

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber unserem Unternehmen geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht auch das Recht zu, von uns über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, dass wir diese Daten an ein anderes Unternehmen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, ohne dass Ihnen hier weitere Kosten als die Verbi ndungskosten entstehen;

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 


 

© 2015 | nagy-gmbh.com